Engagementförderung in der Kommune

Im Rahmen eines kommunalen Projektes ist es Ihre Aufgabe, Engagierte zu gewinnen und einzubinden?
Ihre Verwaltung ist dabei, die Prozesse zur Förderung von bürgerschaftlichem Engagement weiterzuentwickeln?
Ihre Kommune möchte enger mit der Zivilgesellschaft zusammenarbeiten?


Der zweitägige Kurs unterstützt Sie, in Ihrem Handlungsfeld erfolgreich mit Engagierten zusammenzuarbeiten und die spezifischen Herausforderungen im Zusammenspiel von Kommune und Ehrenamt zu erkennen.

Der Kurs lohnt sich, weil…
Bürgerschaftliches Engagement leistet einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität in Kommunen. Eine lebendige Zivilgesellschaft stärkt den Zusammenhalt und die Demokratie. Kommunalverwaltungen haben auf ganz unterschiedliche Art und Weise Berührungspunkte mit Engagierten. Dabei zeigt sich immer wieder, dass Verwaltung und Engagierte aus unterschiedlichen Logiken heraus handeln und die Zusammenarbeit nicht immer reibungslos gelingt. Darum lohnt es sich für Mitarbeiter*innen der Verwaltung, sich gezielt mit Engagement und Ehrenamt zu beschäftigen und Strukturen zu etablieren, die Engagement fördern.

Das vermittelt der Kurs
Das Seminar bietet Verwaltungsmitarbeiter*innen einen Rahmen, sich relevante Kenntnisse zu Engagement in der Kommune anzueignen, und vermittelt Handwerkzeug für eine gelingende und Engagement unterstützende Zusammenarbeit mit Vereinen und Engagierten.
Am ersten Tag werden grundlegende Fragen geklärt: Was ist der Kern von ehrenamtlichem Engagement? Wie bereichern Vereine und ehrenamtliche Initiativen Kommunen? Was können Verwaltungen tun, um Engagement zu fördern? Wie gelingt es Kommunen, die Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft zu initiieren, zu nutzen und weiterzuentwickeln? Welche ehrenamtlichen Akteure gibt es und warum lohnt es sich, mit existierenden Strukturen der Engagementförderung in der Kommune zu kooperieren?
Darüber hinaus ermöglicht der Kurs einen Einblick in die Denk- und Handlungsweisen von Engagierten. Mit diesem Verständnis gelingt es, leichter und transparenter mit Engagierten zu kommunizieren.
Der zweite Tag wird praktisch. Sie loten ihre Handlungsräume aus und klären, mit welchen Zielgruppen Sie es im Alltag zu tun haben. Ausgehend vom Riesenrad-Modell der Engagementförderung lernen Sie die wichtigsten Aufgaben der Freiwilligenkoordination kennen und erhalten Anregungen, wie Sie in ihrer Kommune Engagierte gewinnen, begleiten und anerkennen können.

Inhalte

spezifische Herausforderungen von Kommune und bürgerschaftlichem Engagement
Aufgaben der Kommune im Bereich der Engagementförderung
Engagierte verstehen: So tickt das Ehrenamt.
Interne Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Verwaltungseinheiten
Engagierte gewinnen und begleiten, Engagement anerkennen

Formate und Zeiten

Präsenzseminar
1. Tag | 11:00 – 17:00 Uhr
2. Tag | 09:00 – 17:00 Uhr

Leitung

Trainer*innen der Akademie

Teilnahmebeitrag

Ermäßigter Beitrag: 500 €
Regulärer Beitrag: 550 €

Arbeitsmaterial

Sie erhalten zusätzlich zum Kurs begleitende Informationen und Arbeitsblätter sowie die Dokumentation des Kurses samt der Arbeitsergebnisse.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung
Kontakt
Akademie für Ehrenamtlichkeit im fjs e.V.
Marchlewskistr. 27
10243 Berlin-Friedrichshain
Tel.: 030-275 49 38

Mo-Do:
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 15:00 Uhr

Am besten erreichen Sie uns per E-Mail unter akademie@ehrenamt.de.

Vielen Dank!

Ihr Team der Akademie

Standort Berlin
Unsere Fortbildungen finden in Berlin-Friedrichshain statt.
Marchlewskistr. 27 • 10243 Berlin
Kursnummer 2021-K1
Mo09.08.2021
Di10.08.2021