Qualifizierungsangebot für Migrantenselbstorganisationen

Zeitraum: 09/2012-12/2012

Gewinnung und Begleitung von Ehrenamtlichen stellt oft eine große Herausforderung dar. Auch viele Migrantenselbstorganisationen sind in ihrer Arbeit auf Freiwillige angewiesen. Freiwilligenkoordination ist eine Methode, die dabei hilft, die Anzahl der Engagierten und somit der Ressourcen in Organisationen zu erhöhen.

Was wurde angeboten?

Aus der 20-jährigen Erfahrung mit Fortbildungen in Freiwilligenkoordination wissen wir, dass die Einführung einer systematischen Gewinnung und Begleitung von Ehrenamtlichen die Anzahl der Engagierten und die Qualität des Engagements steigert. Unser langjährig erprobtes Wissen in Bezug auf Freiwilligenarbeit wurde daher ganz speziell auf die Bedarfe der Migrantenselbstorganisationen angepasst. Das Ziel bestand darin, ein gemeinsames Konzept zu entwickeln, welches speziell auf die Erfahrungen und Bedürfnisse von Migrantenselbstorganisationen zugeschnitten war.

In diesem Zusammenhang führte die Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland Fortbildungsangebote durch, die die Inhalte des Freiwilligenmanagements und der Freiwilligenkoordination vermittelten.

Inhalte

Reflexion der bisherigen Erfahrungen und gemeinsame Entwicklung von Perspektiven für die Einführung bzw. noch erfolgreichere Gestaltung der Arbeit mit Ehrenamtlichen in den MSO
Freiwilligenarbeit planen, Engagementbereiche und Aufgabenprofile entwickeln
Freiwillige gewinnen
Integrieren und wertschätzend begleiten: Wie können die Freiwilligen in den Organisationen — ggf. noch besser — integriert und gehalten werden? Wie kann das Potenzial gefördert werden?
Kontakt
Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland (fjs e.V.)

Marchlewskistr. 27
10243 Berlin - Friedrichshain

Tel.: (030) 275 49 38
(täglich von 9-16 Uhr)